Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 617 mal aufgerufen
 Gedichte
flower 7 Offline



Beiträge: 6

09.10.2006 22:36
Nachdenkliches Zitat · antworten

Arm sein

Du weißt nicht, was das ist.
Arm sein, wie Milllionen in den armen Ländern.
Du weißt nicht, was das ist.

Reiß dein Haus ab und bau eine Hütte
Aus Blech, Eternit, Lehm oder Presspappe.
Ein Schlafzimmer gibt es nicht
Und ganz bestimmt keine Hausbar.
Statt Sessel und Liegesofa Bretter und Kisten.
Dein Auto, deinen Fernseher,
dein Radio abschaffen.
Mach den Strom weg, das Telefon,
das Gas und die Wasserleitung.
Zeitung, Stereoanlage, Kühlschrank, Kühltruhe.
Auch das kommt weg.
Gute Kleidung gibt es nicht mehr,
Wenn du krank wirst, ist kein Arzt da,
Keine Apotheke und kein Krankenhaus.

Wenn du so arm bist,
wirst du dann die lieben,
die alles im Überfluss haben
und nicht teilen wollen?
Du wirst lernen, die Reichen zu hassen.
Ich fürchte, das geschieht in vielen Länedern.

Diotima ( Gast )
Beiträge:

10.10.2006 00:19
#2 RE: Nachdenkliches Zitat · antworten

wenn du entscheiden mußt ob du von deinem Geld lebenswichtige Medikamente bezahlst oder etwas zu Essen kaufst, für deine Familie, das nennt man neue Armut. Aber es ist wie mit dem Erleben schwerer Krankheiten, man freut sich für jedem dem sowas erspart bleibt.

Ja, und ich würde mir wirklich wünschen, das Kriege und Hungersnöte endlich aufhören, denn beides ist nicht nötig. Auch nicht das da wenige Millionen und mehr aufhäufen.
Und darum bin ich trotz neuer Armut sehr dankbar für jedes kleine Licht, jeden hilfsbereiten Menschen und Freundlichkeit untereinander

Bert Brecht:"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen