Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.058 mal aufgerufen
 Buchtipps und Neuerscheinungen
Carah Offline



Beiträge: 148

17.01.2007 14:58
Andreas Wilhelm - Projekt: Babylon Zitat · antworten

Autor: Andreas Wilhelm
Titel: Projekt: Babylon
Erschienen: 2005
Verlag: Limes
ISBN: 3809024899
Seitenanzahl: 447

Zum Autor:

Andreas Wilhelm, geboren 1971, wuchs in Südafrika, der Schweiz, Nigeria und Portugal auf. Er arbeitet im Bereich Neue Medien, beschäftigt sich aber schon seit seiner Kindheit intensiv mit den Mysterien vergangener Zeiten und den Geheimnissen fremder Kulturen.
Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Hamburg

Inhaltsangabe:

Der Wahnsinn eines jungen Schäfers in Südfrankreich ist der Auslöser für die spannende Suche nach der wahren Bedeutung eines Jahrhunderte alten, streng bewachten und nur Eingeweihten bekannten Monuments. Im Auftrag der UN machen sich ein englischer Historiker, ein französischer Archäologe und eine deutsche Sprachwissenschaftlerin auf den Weg, hinter das Rätsel einer geheimnisvolle Höhle voller Symbole und Schriftzeichen aller nur denkbaren Kulturen zu kommen, deren Innerstes durch eine Schranke aus blauem Licht verschlossen ist -- ein Licht mit magischen Fähigkeiten, das den Schäfer in den Irrsinn trieb. Aber auch eine satanistische Sekte und diverse Geheimgesellschaften wollen von der Höhle profitieren. Und war es wirklich die UN, welche die drei Wissenschaftler auf die Reise schickte? Ein atemberaubender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Eigene Meinung:

In dieser Geschichte wurden wahre Begebenheiten mit Fiktion gemischt und das in einer wunderbaren Art.
Dieser Roman ist vom Anfang bis zu Ende wirklich Spannend, es wird einem einiges über wirklich exzistierende Geheimbunde erzählt und es ist einfach teils Atemraubend wie schnell sich das Blatt wendet.
Das Thema, ist die Menschheit bereit für soetwas, ist ja nun auch nicht von der Hand zu weisen. Aber ich denke dafür wird die Menscht nie reif genung sein.
Etwas langatmig sind die Ausführen des einen Forschers, was aber den flüssigen Lauf der Geschichte nicht wirklich stört.
Die Protagnisten werden sehr gut vorgestellt und auch die Nebenfiguren sind schön ausgeleuchtet.
Dieser Roman läßt einem einiges vergessen wenn man diesen erstmal in der Hand hat.

Ich denke das wird nicht mein letzter Roman gewesen sein den ich vom Autor gelesen habe.

Nur zu empfehlen !!!
Liebe Grüße von Carah

 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen