Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 481 mal aufgerufen
 Lockere Unterhaltung
vera Offline



Beiträge: 56

18.09.2006 23:07
Straßenkatze Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,
heute brauch ich mal dringend Euren Rat. Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Seit 3 Monaten betreue ich hier eine herrenlose Katze. Wie alt sie ist, weiß ich leider nicht. Als ich sie das erste Mal sah, war sie schrecklich abgemagert, ein Bild des Jammers. Es hat fast 4 Wochen gedauert, bis ich sie endlich anfassen konnte. Ich hatte ihr ja schon fleißig Futter hingestellt. Mittlerweile läßt sie sich von mir anfassen und sie ist so zutraulich geworden, daß ich endlich auch ihren Fellbewohnern und Ohrmilben zu Leibe rücken konnte.
Mein Problem ist: Sie will zwar ins Haus, aber sobald sie drin ist, will sie raus, da klagt sie schrecklich. Heute morgen saß sie vor der Tür, klatschnaß! Ich hab ihr schon ein Körbchen in den Hausflur gestellt, doch das ignoriert sie leider. Bald kommt die kalte Jahreszeit und ich kann mich dann ja nicht stundenlang in der Kälte draußen mit ihr befassen. Es wäre mir sehr lieb, wenn sie wenigstens stundenweise ins Haus käme, um sich aufzuwärmen und auszuruhen.
Ich bin mit meiner Weisheit am Ende. Ich weiß ja nicht, was ihr widerfahren ist, sie kann es mir nicht erzählen, aber was kann ich noch tun, damit sie sich an das Haus gewöhnt? Daß sie sich an mich gewöhnt hat, steht außer Frage, denn sie kommt, sobald ich sie rufe. Sie darf ja auch ruhig Freigänger bleiben, das würde mich nicht stören.

Hat Jemand von Euch Katzenerfahrung in dieser Hinsicht? Ich wäre wirklich froh, wenn Ihr mir da einen Rat geben könntet.

Vielen Dank schon mal im voraus. Vera


Schatzi Offline



Beiträge: 9

26.09.2006 16:39
#2 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Hallo!

Und wenn Du ihr im Haus gleich was leckeres zum Fressen hin stellst,damit sie erst mal abgelenkt ist?! Oder Du läßt sie immer ein bischen länger drinnen,auch wenn sie protestiert....

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück!!!!

Linde Offline



Beiträge: 5

28.09.2006 10:52
#3 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Reibe sie mal mit dem deckchen ab, daß das deckchen ihren Geruch annimmt.
Stelle jeden Tag frische Katzenmilch oder frisches wasser hin, auch Katzennahrung
hinstellen. Stelle dies aber ein Stückchen weiter weg, daß Körbchen und Nahrung
nicht direkt neben einander stehen. Wie kommt sie denn bei Regen oder Kälte in das haus?
Ist eine katzenklappe möglich?
Schönen tag wünsche ich
Linde

Maya Offline



Beiträge: 14

01.10.2006 23:39
#4 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Hatte auch so einen Fall.Also ich habe dem Kater ein Zimmer (das nicht ausgebaute Dachgeschoss)zugeteilt.Das heisst er durfte nicht raus.Er bekam eine Toilette mit Erde und etwas Laub und nur wenig Katzenstreu mit drinn.Der Anteil von Streu sollte langsam höher werden,damit später nur noch streu genügt.Immer wenn ich das Fressen gebracht habe,nur soviel,dass er alles sofort frass,habe ich mich auf einen Stuhl gesetzt und gewartet bis er fertig war.Meistens kam er dann zu mir und liess sich kraulen.Natürlich hat er auch gekratzt und laut geschimpft,aber es hat sich gelohnt.Ca.7-10 Tage sollte die Kur schon sein,mindestens.Dann kann er raus,gefüttert und liebkost wird nur im Haus.Also mein Kater hat es dann 11 Jahre bei uns ausgehalten er blieb dann gerne im Haus,zur Toilette nach draussen hat er sich dann gemeldet.Als er das lernen musste war er bereits schon 9 Jahre alt.Hatte ihn als Pflegekater vom Tierheim aufgenommen und letztendlich behalten weil ihn niemand wollte,da er keine Schönheit war.Ich hoffe du kannst etwas davon umsetzen.Ich wünsche Euch viel Freude zusammen.

LG Maya

vera Offline



Beiträge: 56

04.10.2006 23:59
#5 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,
erst mal ganz lieben Dank für Eure guten Ratschläge. Ja, ich kann Euch sagen, daß die Katze keine Katze, sondern ein Kater ist.
Er hat sich inzwischen prächtig gemacht. Er kommt jetzt wenn ich ihn rufe, er will auch mittlerweile ins Haus, ohne daß ich ihn locken muß. Er kommt halt, wie es ihm Spaß macht, aber dann bleibt er auch einige Stunden und schläft schön auf dem Sofa. Körbchen mag er nicht. Dann geht er wieder strawanzen und irgendwann ist er wieder da. Zumindest hat er jetzt einen "Dosenöffner" gefunden, der ihm wohl gefällt. Nun muß ich mir keine Sorgen mehr um ihn machen. Dafür hab ich jetzt noch 2 weitere Katzen zum Dinner. Die kommen aber nur nachts. Und da habe ich im allgemeinen keine Sprechstunde. (lol)
Ich freue mich, daß er sich so heimisch bei mir fühlt und ich laß ihm natürlich seine Freiheiten.

Tja, das war ein richtiges Happy End.
Liebe Grüße Vera

Maya Offline



Beiträge: 14

06.10.2006 22:50
#6 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Hallo Vera,freut mich immer wenn ich höre,dass ein/e Katze/Kater wieder ein zu Hause gefunden hat.Ich denke,wer nie eine Katze hatte,hat viel verpasst.
Viel Freude und viele Jahre wünscht Euch Maya

Linde Offline



Beiträge: 5

07.10.2006 15:54
#7 RE: Straßenkatze Zitat · antworten

Ich freue mich mit Dir Vera, daß es dem Katerchen bei Dir
gefällt und er sich eingewöhnt hat. Du wirst viel Freude mit ihm haben
Schönen tag wünsche ich
Linde

«« Hund
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen