Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 6.895 mal aufgerufen
 Schwiegertöchter und Schwiegermütter gesucht!
Seiten 1 | 2 | 3
Admin Offline

Administrator


Beiträge: 3.578

09.03.2007 11:04
Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo!

Ich schreibe als Redakteurin für die Frauenzeitschrift bella. Wir
möchten eine Geschichte zum Thema "Schwiegertöchter –
Schwiegermütter" machen. In verschiedenen Foren habe ich dazu
Beiträge verfolgt und war erstaunt, wie viel Konfliktpotential, aber
auch Freude und Liebe diese Beziehung mit sich bringt.

Wir möchten gerne drei Frauen von ihrem Verhältnis zu ihrer
Schwiegermutter berichten lassen. Von guten und von schlechten
Erlebnissen. Die Geschichten in der bella haben immer einen positiven Ausgang, dass
ist uns ganz wichtig. Wir möchten den Leserinnen Mut machen, ihnen
zeigen, dass sie nicht alleine mit ihren Themen sind, dass es noch
andere Frauen gibt, denen es ähnlich geht.

Nun suche ich drei Frauen (ungefähr zwischen 40 und 65 Jahren), die
Lust haben, ein bisschen von sich und ihrer Schwiegermutter zu
erzählen. Vielleicht sind ja hier auch Schwiegermütter, die ein gutes Verhältnis zu ihrer Schwiegertochter haben oder ihre Probleme bereits gemeinsam überwunden haben.

Sie können mir gerne zunächst eine Mail schicken, Sie verpflichten sich natürlich zu nichts. Es ist nur ein erstes Kennenlernen. Dann würde ich Ihnen gerne erkläre, wie das
ganze ablaufen würde.

Ich freue mich sehr über Antwort!

Liebe Grüße
Nele Hannig


Bauer Verlagsgruppe
Redaktion bella
Burchardstrasse 11
20077 Hamburg
Telefon: 040/3019-5138
nele.hannig@bauerverlag.de

Reni ( Gast )
Beiträge:

25.03.2007 17:46
#2 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Frau Hannig,
meine Situation mit meiner Schwiegertochter hat sich bis heute nicht gebessert,trotzdem halte ich es für richtig mich von Exmann,Sohn,Schwiegertochter und Enkel zu distanzieren.
Ich denke,dass es ein riesen Fehler war ,für meinen Sohn und damalige Freundin Platz zu machen. Ich habe mich selbst aus dem Spiel der Familie gekickt. Meine Chancen werden nur größer wenn ich deren Spiel mitspiele und reumütig zu meinem Mann zurück kehre. Dies ist aber nicht in meinem Interesse und somit hat mein Mann alle Vorteile und sieht wie das Kind heranwächst,wärend meine Schwiegertochter (23J.)die Männer im Griff hat.Mein Sohn ,den ich überhaupt nicht mehr wieder kenne,rührt sich nicht ,vermutlich weil er sein Kind sehr liebt oder weil er mir zeigen will, wie verletzt er ist,dass ich von seinem Vater weg gegangen bin...oder er darf sich nicht bei mir melden. Ich hatte schon mehrere Lügengeschichten meiner Schwiegertochter aufgedeckt und es meinem Sohn gesagt,aber es bringt mich nicht weiter in der der Kloake zu rühren,er muß es selber erkennen,dass Sie nicht so ohne ist,wie Sie sich darstellt. Die Zeit wird es bringen,auch wenn es sehr weh tut.Ich will diese Frau nicht vertreiben sondern mein Wunsch wäre,dass Sie irgendwann merkt,dass Sie auf diese Art kein Dauerglück haben wird. Wenn die Liebe zu dieser Frau etwas nachlassen sollte, werden hoffentlich manche Augen auf gehen.
Ich möchte mich aus Rücksicht nicht zu erkennen geben und bitte um Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
Reni

halligalli73 ( Gast )
Beiträge:

16.04.2007 21:32
#3 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo!
Ich bin 33 Jahre alt, verheiratet, 2 Kids und lebe mit meiner Schwiegermutter (70) im
gleichen Haus aber mit getrennten Wohnungen.
Wir haben ein sehr gutes Verhältnis, obwohl sie älter ist als meine eigene Mutter (53).
Ich gehe auch arbeiten, da ist es praktisch die Oma im Haus zu haben. Oder als die
Kinder geboren waren, war es gut jemandem mit Erfahrung dazuhaben. Sie drängt sich nie auf,
wenn ich mit Ihrem Sohn Streit habe hängt sie sich nicht rein. Das macht viel aus.
In puncto Erziehung sagt sie mir auch manches was mir nicht gefällt. Dann sage ich das aber auch. Die Zeiten sind halt moderner geworden. Bevor ich zu meinem jetzigen Mann gezogen bin, haben mich alle Freundinnen gewarnt, nichtzu einer Schwiegermutter zu ziehen.
Ich denke es muß jeder mal zurückstecken aber man muß diplomatisch bleiben!

Wendi Offline



Beiträge: 6

06.10.2007 13:45
#4 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo alle zusammen. Bin seit zwei Jahren auch Schwiegermutter, und da ich selber eine Schwiegermutter hatte, die mich hasste,mich beschuldigte, ihr den Sohn genommen zu haben, wollte ich meiner Schwiegertochter eine gute Freundin sein. Ich habe sie mit offenen Armen empfangen,mich sehr gefreut,nun auch eine Tochter zu haben (habe vier Söhne). Bevor sie verheiratet waren, hat sie mich oft angerufen, mir SMS geschicht, mit meinem Sohn oft zu uns gekommen. Wie sie verheiratet waren, hat sie sich mir gegenüber völlig verändert. Sogar ihre Mutter sagte mir, dass ihre Tochter Mühe habe mit mir. Sie fühle sich bei mir nicht wohl. Meinen Mann (er ist mein zweiter Mann) den möge sie sehr gerne. Meinen Exmann, den Vater meiner Söhne, ihn möge sie unheimlich gerne, auch dessen Ehefrau. Das seien für sie die Schwiegereltern, dort fühle sie sich zu Hause. Die Eltern meiner Schwiegertochter (sie wohnen zwei Autostunden von ihr entfernt) besuchen sie zweimal pro Monat. Sie telefonieren täglich zusammen, und mein Sohn und meine Schwiegertochter gehen auch jeden Monat ein Wochenende zu ihnen. Oft höre ich monatelang nichts von meinem Sohn und seiner Frau. Entweder vernehme ich durch meinen Exmann oder durch ihre Mutter Neuigkeiten von ihnen.
Habe mit meiner Schwiegertochter das Gespräch gesucht, und gesagt, dass ich spüre, dass sie mit mir Probleme habe, und ich möchte ihr von Herzen gerne die Türe zu meinem Herzen öffnen, und ihr zeigen, dass ich ein normaler Mensch sei, keine Übermutter, bot ihr an, einfach eine Freundin zu sein, statt einer Schwiegermutter. Sie errötete sehr, stritt aber ab, dass sie mich nicht möge (konnte ihr ja nicht sagen,was ihre Mutter mir für traurige Sachen erzählt hat, was meine Schwiegertochter von mir halte). Aber ich spüre ja selber, dass sie, auch wenn ich sie in meine Arme schliessen will, sich regelrecht versteift, und mir ausweicht.
Wenn sie aber etwas braucht (meinen Kombi oder meine Nähmaschine, dann kommt ein knappes SMS, ohne Anrede, ob ich es meinem jüngeren Sohn mitgeben könnte. Frage ich sie, ob sie froh wäre, wenn ich ihr z.B. beim Nähen der Vorhänge helfen würde, lehnt sie ab. Sie nimmt von mir gar keine Hilfe an. Sie grenzt mich überall aus. Wenn sie von meinem jüngsten Sohn Hilfe haben wollen (er wohnt noch bei uns), dann ruft sie ihn aufs Handy an, ohne einen Gruss an uns zu geben. Vor einem Jahr haben wir sie für eine Woche nach Mallorca eingeladen. Mein Mann hat alles bezahlt (wir sind keine reichen Leute) aber wir haben es gerne gemacht, weil sie auch nicht viel verdienen. Später hat sie ihrer Mutter erzählt, wir hätten mit dem Geld rumgeprotzt, und ich hätte immer einen vollen Kühlschrank haben müssen. Meine Schwiegertochter wollte nie kochen, so habe ich für uns gekocht, und sie hat immer mit viel Appetit gegessen. Mir tut das alles sehr weh. Ich fühle mich total ausgegrenzt. Da hört man immer von den bösen Schwiegermüttern und den armen Schwiegertöchtern. Aber oft sind die Schwiegertöchter nicht bereit, dass man ein herzliches Verhältnis haben kann. Ich höre auch von Bekannten solche Geschichten. Ich vermeide es stets, wenn sie einmal kommen, mich mit meinem Sohn unterhalten zu wollen. Manchmal kommt er dann zu mir, und fängt ein Gespräch an. Sofort kommt sie dann, schmiegt sich an ihn, küsst ihn ständig, streichelt ihm ununterbrochen das Gesicht, und bald einmal beendet sie sein Gespräch und holt ihn unter einem Vorwand weg. Was mir auch sehr weh getan hat, ist, als ich eine 9-stündige, schwere Operation hatte, und mein Sohn und meine Schwiegertochter die ganzen drei Wochen, die ich im Spital bleiben musste, nie besuchen kamen, scheinbar, weil sie schon so viel mit anderen Leuten abgemacht hätten, und diese Termine nicht absagen konnten. Sie kamen auch die drei Monate, die ich danach zu Hause war, nie zu Besuch. Ein Telefon bekam ich mal, und mein Sohn schrieb mir einen Brief, dass er mir dafür danke, dass ich immer eine gute Mutter gewesen sei, und er eine glückliche Kindheit hätte verbringen dürfen. Oft schon wollte mein Sohn noch ein paar Stunden länger bei uns bleiben, doch dann flüsterte ihm Evelyne schnell etwas ins Ohr, und dann ging es eben dann nicht. Vielleicht spreche ich mit diesem Beitrag auch einigen aus dem Herzen. Es liegt nicht immer an uns Schwiegermüttern - es gibt auch schwierige Schwiegertöchter.

Bienemaus Offline




Beiträge: 316

08.10.2007 16:18
#5 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Wendi!

Also wenn du meine Schwiegermutter gewesen wärst, dann hätte ich ein weitaus leichteres Leben gehabt.
Meine Schwiemu hat mich nur drangsaliert, so hat gestänkert wo es nur ging. Reden konnte ich mit ihr garnicht. Es tat oft sehr weh. Leider war sie unseren 3 Töchtern auch sehr distanziert gegenüber. Und ich wäre manchmal soooo froh über ein wenig Hilfe gewesen.
Leider bekam ich sie von ihr nie. Du mußt wissen, dass sie ihre Tochter dem Sohn vorzog. Und dementsp´rechend hat sie meinen Mann auch behandelt. Sie hat es uns einfach imer spüren lassen.
Aber ich glaube dir gern, dass deine Schwiegertochter keine Hilfe an nimmt. Ist doch aber eigentlich sehr zum Nachteil für sie selbst. Ich denke du kannst nicht mehr tun, als immer wieder auf sie zugehen. Und das tust du ja nun wirklich.
Ich wüsche dir, dass sich deine Schwiegertochter doch noch öffnet und ihr bald ein vertrautes Verhältnis zueinander habt. Es wäre doch so viel einfacher für euch alle. Und die Stimmung in der ganzen Familie wäre besser.
LG Biene!!!

Wendi Offline



Beiträge: 6

13.10.2007 18:51
#6 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Bienenmaus. Schade, dass oft die lieben Schwiegertöchter unnahbare Schwiegermütter bekommen und umgekehrt Schwiegermütter, die mit offenen Armen ihre Schwiegertochter empfangen, so distanzierte Schwiegertöchter bekommen. So eine Schwiegermutter, wie Du sie beschreibst, hatte ich auch,als meine vier Jungs noch Kinder waren. Mein erster Mann war ein Muttersöhnchen, und sie war eifersüchtig auf mich, sagte mir das auch offen ins Gesicht, dass ich ihr den Sohn weggenommen hätte. Die Mutter meines jetzigen Mannes ist eine liebe Schwiegermutter, die mich gerne mag. Ich glaube Dir gerne, dass Du oft froh gewesen wärst, ein wenig Hilfe zu bekommen, und sicher hat es Dich auch geschmerzt, dass sie Euch allen gegenüber so distanziert war. Gerade den Kindern hätte man ja ein liebes Grosi sehr gewünscht, nicht wahr ? Ich als Schwiegermutter komme mir so unendlich nutzlos vor, weil sie bis jetzt all meine Hilfe abgelehnt hat. Entweder hilft ihr ihre eigene Mutter, oder dann ihre Schwester. Die Eltern meiner Schwiegertochter haben ein sehr enges Verhältnis zu ihr.
Sie telefonieren täglich mit ihr, sie besuchen sie mindestens zweimal monatlich und zweimal monatlich laden sie ihre Tochter und meinen Sohn auch zu sich nach Hause ein. Ist etwas zu tun, sind sie schon da, oder dann die Schwester. Ich bin sicher, wenn Du meine Schwiegertochter gewesen wärst, hätte ich Dir liebend gerne geholfen, Du wärst für mich zur Tochter geworden, und ich hätte Deine Kinder von Herzen geliebt. Schade, dass immer die falschen aufeinander stossen. Liebe Grüsse Wendi

lilevi Offline



Beiträge: 18

14.10.2007 10:48
#7 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Wendi, hallo Bienemaus,

ich habe schon einiges über dieses Thema geschrieben.Ich selber bin auch eine Schwiegermutter
von zwei Schwiegertöchtern. Wenn ihr meine Beiträge lesen würdet, könntet ihr sehen, dass
es immer mal wieder zwischen den beiden Fronten Probleme gibt. Ich als Schwiegermutter,
verstehe nur manchmal nicht, warum das alles so ist, wie es ist. Aber wenn man es sich mal richtig überlegt, kann es nur daher resultieren, dass zwei verschiedene Welten aufeinander
treffen. Ich muss leider sagen, dass es in unserer heutigen Zeit noch viel schwerer ist
einen guten Draht zu einander zu finden. Es mag damit zusammen hängen, dass die Frauen sich
in den letzten Jahren mehr zur Selbständigkeit entwickelt haben. Was ich auch sehr begrüße.
Was ich aber auch glaube, nicht nur die SM sind die Eifersüchtigen vielmehr glaube ich das
es umgekehrt viel schlimmer ist. Dann spielt auch die Erziehung eines einzelnen eine Rolle.
Ja es ist manchmal schwer zu versehen, warum man es sich innerhalb der Familien so schwer
macht. Wenn ich wollte, könnte ich ein Buch darüber schreiben, über die Hochs und Tiefs
zwischen SM und ST.
Aus eigener Ehrfahrung kann ich nur sagen, wenn einmal ein Bruch in der Beziehung war, wird es nie mehr wie es anfänglich mal war. Es bleibt immer ein Kampf, den der schwächere verliert.
Wendi, schau bitte mal unter deine ,privaten Mails, ich hatte dir geschrieben, Danke.

LG lilevi

Bienemaus Offline




Beiträge: 316

15.10.2007 18:36
#8 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Wendi!!!
Ja du hast absolut Recht. Irgendwie stoßen immer die falschen Schwiegermütter mit den Schwiegertöchtern zusammen.
Es ist nicht leicht mit der Situation umzugehen. Man wird ja auch immer wieder damit konfrontiert.
Wir hatten es dann so geregelt, dass wir unsere Schwiegereltern immer seltener besucht hatten. Obwohl jedes 2, Wochenende waren wir zu Besuch. Aber die Spitzen verteilte meine Schwiegermutter trotzdem. Ich bin dann oft nach dem Kaffee mit meinen Kiddis raus auf den Spielplatz. So hatte ich ein wenig Entspannung und meine Kids konnten spielen.
In den letzten Jahren ist die Distanz imer größer geworden.
Meine Schwiegerelten kamen nur noch zu den großen Feierlichkeiten und wir taten es im Gegenzug gleich.
Meine Schwiemu wollte in den letzten Jahren auch immer weniger jemanden um sich haben.
Ich hatte mich dann irgendwann damit abgefunden.
Es tat und tut immer noch weh, es ist einfach zu viel vorgefallen in den letzten Jahren.
Als meine Schwiemu im Februar diesen Jahres starb, dass war für uns alle schwer. Mein Mann hatte sehr gelitten. Und sogar ich konnte sehr viel trauern um sie, dass hätte ich niemals gedacht, nach all dem was passiert war.
Es st so, dass eine Lücke in der Familie entstanden ist, aber die Gespräche mit meinem Schwiegervater tun unheimlich gut. Wir unterhalten uns sehr oft, und er erzählt Geschichten von früher.
Zum Teil weiß man Mann noch nicht mal was davon, weil niemals darüber geredet werden durfte.
Ach ich könnte dir nun noch einen Roman schreiben , grins.
Ich denke wir lesen uns hier noch öfter.
Lieben Gruß von der Biene!!!

Hexchen ( Gast )
Beiträge:

16.10.2007 12:02
#9 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Huhu
Ich gehöre zu den glücklichen die mit ihrer Schwiegermutter sehr gut auskommt !!

Wendi Offline



Beiträge: 6

17.10.2007 08:37
#10 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo lilevi
Habe keine Mail gefunden. Kann es sein, dass es im Spam-Filter gelandet ist? Dort lese ich nie etwas, denn es kommen mittlerwelen pro Tag zwischen 15 und 35 Spams.
Ja, ich glaube auch, dass Eifersucht eine grosse Rolle spielen. Habe schon beobachtet, dass wenn mein Sohn mit anderen Leuten ins Gespräch kommt, dass seine Frau immer düsterer dreinschaut. Dazwischen versucht sie immer wieder,ihn auf sich aufmerksam zu machen, indem sie ihm mit der Hand übers Gesicht streichelt. Wenn sie bei uns sind, ist sie immer an seiner Seite, sitzt auf seinem Schoss, streichelt ihm unentwegt das Gesicht. Einmal, als wir zusammen in den Ferien waren, habe ich mal eine andere Konfitüre gekauft, als sie. Mein Sohn wusste nicht, dass ich sie gekauft hatte und sagte, das sei aber jetzt eine gute Konfi. Da war ihre Laune vorbei. Sie sagte ganz trocken, sie habe gemeint, er liebe die, die sie ihm extra gekauft habe. Sie lief dann davon, und er ging hinterher um sie zu trösten. Einmal haben wir Tischfussball gespielt. Wir haben die Teams immer anders zusammengesetzt, einmal spielte mein Mann und mein Sohn gegen uns beide, dann sie mit ihrem Mann gegen mich und meinen Mann usw. Ich habe das schon als Kind gespielt und kann es deshalb sehr gut. Auf jeden Fall hat sie dann immer verloren, auch als sie meine Partnerin war, da haben wir zusammen - verloren, weil sie halt so ungeübt war, so dass ich ihre Fehler auch nicht wettmachen konnte. Da war sie sehr beleidigt und meinte, wenn ich gegen sie spielen würde, dann würde ich mir alle Mühe geben, wenn ich mit ihr spielen würde, dann würde ich mir keine Mühe geben. Sie war so oft beleidigt in unseren Ferien. Ich glaube, jeder liebe Blick, jedes gute Wort, das mein Sohn mit mir gesprochen hat, und das kam nicht so oft vor, war eine Beleidigung für sie.
Zu sagen ist, dass natürlich die Umstände, wie sie mich kennengelernt hat, nicht die Idealsten waren. Ich hatte meinen ersten Mann nach 23 Jahren verlassen, weil er so kalt und lieblos war mit mir. Für ihn zählte nur seine Mutter. Meine Kinder waren im Alter von 8-15 Jahren, als ich mich scheiden liess. Mein Mann war gegen aussen ein ganz lieber, und niemand konnte mich verstehen, entsprechend schlecht wurde über mich geredet. Dann hatte ich eine Operation im Unterleib,bei der der Arzt pfuschte. Das hatte zur Folge, dass ich innerhalb von vier Monaten drei weitere schwere Operationen hatte, Ich war danach so schlecht dran, dass der Arzt mir riet, ich solle die Kinder meinem Exmann überlassen, sonst würden wir alle verarmen, weil ich über lange Zeit nicht mehr arbeiten könne. So verlor ich meine Gesundheit und auch all meine Kinder. Mein jüngster Sohn verbrachte jedes Wochenende und all seine Ferien bei mir und wohnt heute auch bei uns. Die anderen drei Kinder besuchten mich nur ab und zu. Als mein zweitältester Sohn dann seine Frau kennenlernte, war nur mein Exmann an der Seite meiner Kinder. Mein Exmann hatte auch eine Freundin, die nun seine Frau ist. Meine Schwiegertochter und sie kommen sehr gut miteinander aus. Mein Exmann ist auch zur Schwiegertochter sehr charmant und sie hat ihn sehr gerne. Von vielen Leuten hat sie gehört, was ich für ein Luder sei, einfach diesen wunderbaren Mann zu verlassen. Es wurden auch schlimme Geschichten erzählt, ich hätte die Kinder bei Nacht und Nebel verlassen und sei mit einem Polizisten durchgebrannt. Die Wahrheit ist, dass ich die Kinder mit Absprache meinem Exmann überlassen habe, weil ich so krank war. Davon hatte aber niemand gesprochen, sie wusste gar nichts von meinen vielen Operationen (vor drei Jahren musste ich mich wieder operieren lassen, weil der Urin wieder die Scheide runter floss -9 Stunden dauerte die Operation). Nun weiss sie es von mir, aber das Vorurteil bleibt. Sie hat ihrer Mutter gesagt, dass für sie mein Exmann und seine Frau die Eltern von ihrem Mann seien. Ich hätte bleiben können wo ich gewesen sei. Sie sind auch viel bei ihnen, unternehmen viel zusammen.
Die Frau von meinem Exmann hasst mich. Auch sie ist sehr eifersüchtig auf jede Frau, die sich ihrem Mann nähert. Einmal als ich meinen jüngsten Sohn zu seinem Vater gebracht habe, da hat sie mir gesagt, es sei schon komisch, meine Schwiegertochter sei lieber bei ihr als bei mir und wenn mein ältester Sohn ein Problem habe, dann komme er damit zu ihr und nicht zu mir. Das stimmt, aber das auch noch mit einem hämischen Grinsen an den Kopf geworfen zu bekommen, das tat so unheimlich weh. Konnte mich gerade noch beherrschen, bis ich mit dem Auto ausser Reichweite war, dann brach ich in Tränen aus. Nun steht wieder eine Operation vor der Türe. Ende Monat. Habe Gallensteine und muss die Gallenblase rausnehmen lassen. Es geht mir eben vieles sehr zu Herzen und ich fresse meinen Kummer in mich rein. Ja. es ist nicht immer einfach, und ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich nicht drei weitere solche Schwiegertöchter bekomme. Wenigstens eine liebe, dürfte doch dabei sein.

lilevi Offline



Beiträge: 18

17.10.2007 10:15
#11 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten
Hallo Wendi,

schau doch mal hier im Forum unter private Mails.
Da habe ich dir eine Nachricht hinter lassen.


Gruß lilevi
Bienemaus Offline




Beiträge: 316

06.11.2007 11:40
#12 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Hexchen!!!

Du kannst Dich wirklich glücklich schätzen, dass du mit deiner Schwiemu so gut klar kommst!
Dir bleiben so viele unschöne Dinge und Bemerkungen erspart.
Wünsche Dir für die Zukunft alles Gute!!!

GLG Biene!!!

Hexchen ( Gast )
Beiträge:

06.11.2007 13:05
#13 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Huhu Biene danke für deine liebe wünsche !!
Aber ich weiß wie manche Schwiegermütter sein könn,meine Freundin hat leider das pech so ein zu haben,wie oft die arme wegen der alten blöden Hexe schon geweint hat,die Frau ist das allerletzte überall aber auch überall hat sie ihr griffeln drin,manchmal meine ich sie viel ihren Jungen wieder haben,keine Frau ist gut genug für ihren kleinen Liebling,das ist doch krank oder ??
Ich wünsche euch wer auch immer so einen Drachen als Schwiegermuter hat viel kraft um das durch zustehen !!!!

Bienemaus Offline




Beiträge: 316

07.11.2007 12:04
#14 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

Hallo Hexchen!!!

Ich finde es toll, dass du Verständnis hast. Genau so wie es bei deiner Freundin ist, war es bei uns auch. Als Ehefrau leidet man da wirklich sehr darunter.
Ich denke , dass ich es als Schwiemu einmal besser machen werde. Ich werde mich nicht inmischen, aber wenn sie mich um Hilfe bitten oder Fragen haben, dann können sie gerne zu mir kommen.
Sie müssen ja dann in ihrer eigenen Ehe zurrechtkommen.
Allen Frauen denen es genau soo geht, wünsche ich auch viel Kraft und sage mal lasst euch nicht unterkriegen!!!

LG Biene!!!

gaby2112 ( Gast )
Beiträge:

08.11.2007 15:01
#15 RE: Schwiegertöchter-Schwiegermütter Zitat · antworten

da muss ich auch mal mein senf zu geben.ich bin immer super mit meiner schwiegermutter ausgekommen.wir haben in einem haus gewohnt .sie ist leider vor gut 7 jahren gestorben.hab sie bis zu ihrem tot auf pflegestufe 1gepflegt, versucht ihr das leben so angenehm wie möglich zu machen.sie hat es mir immer gedankt ,mir oft gesagt, schön das ich dich hab, denn es gab da ja auch noch ihre töchter....nun leb ich mit meinem neuen lebenspartner zusammen und was soll ich sagen auch diese "schwiegermutter" ist ein volltreffer.mittlerweile bin ich auch angehende schwiegermutter und versuch mein bestes zu geben.....

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen