Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.088 mal aufgerufen
 Naturheilmittel oder Pillen
Seiten 1 | 2
setmefree Offline



Beiträge: 97

24.03.2016 17:37
Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Was kann man denn tun um Migräne zu bekämpfen, also abseits von den Tabletten bei Anfällen, denn die bekommt man ja vom Arzt eh vorgesetzt, aber gibt es denn auch was natürliches aus der Pflanzenheilkunde das dem entgegenwirkt in irgendeiner Forum und Weise?
Wer hat denn da schon etwas ausprobiert und kann Bescheid geben?

hexe Offline




Beiträge: 669

26.03.2016 06:09
#2 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Ich habe mal gehört, daß eine Zitronen Kur mit Kamillentee und täglich ein Esslöffel Kokosöl wahre Wunder bei Migräne bewirken soll. Man soll von dem kalten Kamillentee täglich über 3-4 Wochen lang 2 Liter trinken und auf ca. 400 ml eine halbe Bio Zitrone verwenden. Morgens auf nüchternen Magen einen Esslöffel natives Kokosöl.

Wenn man diese Kur 2-3 im Jahr macht, soll sich eine spürbare Besserung einstellen. Zudem hat diese Kur auch noch mehrere positive Nebeneffekte, so daß sich auch das allgemein Wohlbefinden spürbar verbessert.

b_a_t_68 Offline



Beiträge: 1.313

27.03.2016 13:08
#3 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Versuch es mal mit folgendem: Espresso mit Zitronensaft (kein Zucker), schmeckt scheußlich, aber hilft.

setmefree Offline



Beiträge: 97

28.03.2016 21:08
#4 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Ah danke das mit dem Zitronensaft ist mir aber auch neu - das kann man ja auf jeden Fall mal ausprobieren, aber wie steht es denn mit langfristigen natürlichen Abhilfen, was kann man denn da vorsorglich auch nehmen, so als Migräneprophylaxe?!

Laura80 Offline



Beiträge: 10

11.04.2016 05:40
#5 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Hallo,
aber selbstverständlich kann man Migräne auch auf natürliche Weise bekämpfen.
Da gibt es zB Mutterkraut, eine Arzneipflanze, die der Migränevorbeugung dient (im Akutfall wird sie leider nicht helfen)
Mutterkraut reduziert die Anzahl und Intensität der Attacken, muss aber über mehrere Monate (3-6 Monaten) regelmäßig eingenommen werden. Erst dann entfaltet das Heilkraut seine volle Wirkung.
Ich z.B. nehme 100 mg reines hochdosiertes Mutterkraut in Kapselform von Dr. Böhm- ist einfach schneller und bequemer als der Tee oder so ;)
Wenn du keine Allergie gegen Korbblütler hast, kannst du es auch mit Mutterkraut versuchen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Liebe Grüße,
Laura

setmefree Offline



Beiträge: 97

11.04.2016 20:22
#6 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Oh okey, das kenne ich jetzt mal gar nicht, und warum genau wirkt denn das Mutterkraut da bei Migräne ganz genau? Und du sagst auf 3-6 Monate verteilt kann das anschlagen, wie genau merkst du denn das, also würdest du sagen die Migräne ist weniger geworden, wie genau sind denn deine Symptome überhaupt?

Laura80 Offline



Beiträge: 10

18.04.2016 03:49
#7 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Also bei mir sind es starke, hämmernde Kopfschmerzen im Stirnbereich, die von Übelkeit und Lichtempfindlichkeit begleitet werden und meist 6-7 Stunden, manchmal auch den ganzen Tag anhalten. Bei mir ist, glaube ich, Stress der Hauptauslöser.

Soweit ich gelesen habe, wirkt Mutterkraut vorbeugend gegen Migräne, indem es (oder genauer gesagt der darin enthaltene Wirkstoff) überschießende Serotoninfreisetzung verhindert und erweiterte Blutgefäße im Gehirn normalisiert. Mutterkraut wirkt also dort, wo Migräne entsteht.
Die Wirkung tritt nicht sofort ein aber es lohnt sich zu warten. Ich nehme es schon seit etwa 4 Monaten und meine Migräne- Attacken sind von 4- 5 mal im Monat auf vielleicht 2 mal im Monat zurückgegangen und die Schmerzen sind nicht mehr so stark wie vorher.

setmefree Offline



Beiträge: 97

19.04.2016 14:47
#8 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Laura, das klingt aber schon mal sehr gut, ich meine alleine wenn man es reduzieren kann ist das ein guter Erfolg meines Erachtens nach - immerhin kämpft man sonst wirklich sehr stark. Gibts denn bei dir auch einen Weg den Stressfaktor etwas zu reduzieren? Das wäre dann vermutlich auch gut.
Und naja so viel ist es bei mir nicht muss ich sagen - aber wenn es halt kommt dann schon stark und wirklich auch mit der allseits bekannten Aura davor.

Laura80 Offline



Beiträge: 10

25.04.2016 03:56
#9 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Zitat von setmefree im Beitrag #8
Laura, das klingt aber schon mal sehr gut, ich meine alleine wenn man es reduzieren kann ist das ein guter Erfolg meines Erachtens nach - immerhin kämpft man sonst wirklich sehr stark.

Ja das sehe ich auch so! Ich habe ehrlich gesagt keine Wunder erwartet. Mein Ziel war es, mit natürlichen Mitteln eine dauerhafte Linderung zu bekommen und dieses Ziel habe ich mithilfe von Mutterkraut erreicht und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden :)

Zitat von setmefree im Beitrag #8
Gibts denn bei dir auch einen Weg den Stressfaktor etwas zu reduzieren? Das wäre dann vermutlich auch gut.
Und naja so viel ist es bei mir nicht muss ich sagen - aber wenn es halt kommt dann schon stark und wirklich auch mit der allseits bekannten Aura davor.

Naja, wenn´s nur so einfach wäre- das mit der Stressvermeidung bzw. -reduzierung ;) Aber ich denke, jeder sollte zumindest versuchen, ab und zu mal abzuschalten und sich vom stressigen Alltag zu erholen. Und das betrifft insbesondere uns Migränegeplagten

setmefree Offline



Beiträge: 97

26.04.2016 23:53
#10 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Das freut mich für dich auf jeden Fall und klingt auch danach dass ich es durchaus auch mal probieren sollte. Besser das als was anderes und wenn es noch dazu ein pflanzliches Arzneimittel ist kommt das ja durchaus in Frage.
Nochmals: sag hat es irgendwelchen Nebenwirkungen? Irgendetwas das du gespürt hast oder war alles ok bei der Einnahme?

Laura80 Offline



Beiträge: 10

08.05.2016 18:41
#11 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Nein, ich habe keinerlei Nebenwirkungen gespürt, weder am Anfang noch die darauf folgenden Monate.
Ich nehme die Dr. Böhm Mutterkraut- Kapseln schon seit einiger Zeit und kann eigentlich nur positives berichten, denn meine Migräne ist inzwischen deutlich besser geworden.
Dennoch ist jeder Mensch verschieden und reagiert anders, sei es auf Heilpflanzen oder sonst was. Ich kann also nur von mir sprechen.
Du brauchst allerdings keine Angst vor Nebenwirkungen zu haben, denn Mutterkraut gilt generell als gut verträglich und sicher :)

setmefree Offline



Beiträge: 97

15.05.2016 23:13
#12 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Danke, dir habe jetzt nach deinem Tipp auch etwas nachgelesen und über Mutterkraut so einiges auch im Netz noch gefunden. Also wenn man Allergien auf Korbblütler hat dann nicht anscheinend, aber das betrifft mich ja Gott sei Dank nicht. Werde mir das dienstags besorgen und sehen wie es anschlägt.

Laura80 Offline



Beiträge: 10

23.05.2016 01:27
#13 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Ja, mach das! Ich hoffe, es geht dir „bald“ (ein paar Wochen/ Monate kann es schon dauern) etwas besser :)
Was die Allergie gegen Korbblütler angeht: Ja, da hast du selbstverständlich Recht. In dem Fall sollte man es lieber lassen mit dem Mutterkraut. Das mit der Allergie habe ich übrigens oben in einem früheren Post schon erwähnt
Ach ja, nur noch zur Info: die Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel und in der Apo frei verkäuflich, du brauchst also kein Rezept vom Arzt :)

Gute Besserung und liebe Grüße,
Laura

setmefree Offline



Beiträge: 97

26.05.2016 16:30
#14 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Danke nochmals dafür, sind auch allergiefrei habe ich gesehen, also frei von Laktose - super, ich werde es probieren!

Dani7777 Offline




Beiträge: 31

06.09.2016 10:17
#15 RE: Migräne bekämpfen? Zitat · antworten

Ich habe etwas von einem Ohrring gehört, der Wunder wirken soll. Kennt das jemand?

Seiten 1 | 2
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen