Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 323 mal aufgerufen
 Buchtipps und Neuerscheinungen
Carah Offline



Beiträge: 148

12.01.2007 19:24
Michael Cordy - Mutation Zitat · antworten

Autor: Michael Cordy
Titel: Mutation
Originaltitel: Crime Zero
Erschienen: 2000
Verlag: Diana
ISBN: 3453198344
Seitenanzahl: 415
Cover: HC

Zum Autor:

Michael Cordy wurde 1962 geboren. Er war bis 1993 als Marketingleiter in einem englischen Konzern tätig, bis ihm mit „Das Nazareth-Gen“ auf Anhieb ein Bestseller gelang, der in über 25 Ländern erfolgreich war. Mit „Mutation“ konnte er sich als einer der besten britischen Thrillerautoren etablieren. Michael Cordy lebt mit seiner Frau Jenny in London

Seine Werke:

Das Nazareth-Gen
The Miracle Strain
1997

Mutation
Crime Zero
1999

Lucifer
Lucifer
2001

Das Wahrheits-Serum
True
2004

Inhaltsangabe:

Der Wissenschaftlerin Kathy Kerr ist ein Durchbruch gelungen: Mithilfe einfacher Gentherapie kann man ehemalige Verbrecher in friedliche Mutanten verwandeln. Als sie feststellt, dass ihre Erkenntnisse zu einem schier unglaublichen Vorhaben missbraucht werden sollen, ist es schon beinahe zu spät.

Eigene Meinung:

Dies Hardcoverbuch habe ich mit einer gewissen Erwartung zur Hand genommen, da ich vom Autor schon Das Nazareth Gen regelrecht inhaliert hatte.
Meine Erwartung wurde dann doch nicht ganz zufrieden gestellt.
Das Thema ist natürlich gerade in der heutigen Zeit hoch aktuell und vom Thema selber bin ich nicht enttäusch worden.
Die Protagonisten werden gut vorgestellt und entwickeln sich während der Geschichte gut weiter, im Positiven wie im Negativen. Selbst die Nebenfiguren werden schön beschrieben und entwickeln sich weiter.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des FBI Agenten Decker. Der mehr drin verwickelt ist als ihm lieb zu sein scheint.

Und wie sollte es fast anders sein, es spielt in den USA.
Die Wissenschaftlerin Kathy Karr hat zusammen mit ihren Freundinen, Alice Prince und Madeline Naylor, ein Gen entwickelt welches die Agressivität bei Gewaltverbrechern eindämmen soll. Ohne ihr Wissen entwikelte Alice eine zweite Variante davon, und diese bedrohte die ganze Welt. Während Alice sich um Eindämmung bemüht, treibt es Madeline strupel los weiter und ist nicht zu überzeugen was diese zweite Variante anzurichten vermag.

Die Spannung baut sich fast vom Anfang an auf und zieht sich bis ungefähr zu 3/4 des Buch wie ein roter Faden durch die Geschichte, dann hat die Geschichte einen Hänger, ich sage mal wenn die Wiederholungen, was das Gen bewirkt, nicht so viele währen könnte das Buch an die 20 Seiten dünner sein.
Danach geht es dann rasant weiter bis zum Showdown.
Das Buch ist flüssig geschrieben und man kann sich gut reinversetzten was da in den Protagonisten vor sich geht, teils schon zu gut.
Es werden auch nicht zu viele Fachausdrücke der Gentechnik verwendet so das auch Nichtfachleute verstehen was damit gemeint ist.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen und kann es empfehlen. Und die anderen zwei Werke werde mit Sicherheit auch lesen.

Liebe Grüße von Carah

 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen