Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.140 mal aufgerufen
 Freizeitgestalltung
Seiten 1 | 2
jewa Offline




Beiträge: 144

14.02.2007 17:14
#16 RE: Freizeitgestaltung mit dem Hund Zitat · antworten

Hallo Terry,

warum läßt Deine Schwester zu, dass der Hund zubeißt, wenn man nur in die Nähe des Napfes kommt? Futter hin oder her, das darf sie sich auf keinen Fall bieten lassen, da muss unbedingt Abhilfe geschaffen werden. Deine Schwester sollte sich Tipps von einem Hundepsychologen holen oder sich besser über das Phänomen Hund informieren.
Vielleicht geht Deine Schwester zu sehr auf den Hund ein, dadurch wird der Hund in seinem Tun noch bestärkt. Als Erstes sollte kein Futter im Napf sein, wenn Besuch da ist. Dann sollte Deine Schwester den Hund mehr ignorieren, damit der Hund begreift wer das Sagen hat. Außerdem kann sie den Hund aus der Hand füttern bis das Vertrauen wächst und sich gefestigt hat. Wer seinen Hund nach dem Motto "wenn ich ihm nichts tue, tut er mir auch nicht" erzieht, kann sicher sein, eine böse Überraschung zu erleben.

Ich möchte auf keinen Fall hier als Lehrmeister erscheinen, nur ist die Sache mit dem Fressnapf nicht so lustig, wie Deine Schwester vielleicht meint.

liebe Grüße

Liebe Grüße
Jewa

Niemand ist unnütz, man kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

jewa Offline




Beiträge: 144

15.02.2007 18:30
#17 RE: Freizeitgestaltung mit dem Hund Zitat · antworten

hallo puppe,

habe deinen beitrag erst heute gelesen.
Wir haben unseren hund auch immer mit in unser geschäft genommen. das war überhaupt kein problem. im gegenteil, unseren kunden hat das so sehr gefallen, dass viele von ihnen sich bei unserer züchterin auch einen hund gekauft haben und sehr glücklich damit geworden sind.
der hund muss allerdings sehr gut erzogen sein. wenn man noch nie einen hund hatte, sollte man sich zuerst eine hündin von einer leicht erziehbaren rasse anschaffen. Auf keinen Fall einen hund, der von einer als dickköpfig bekannten rasse und um himmelswillen nicht den leithund aus dem kleinen rudel nehmen, das gibt stress pur. zu ängstlich sollter der hund allerdings auch nicht sein. es ist überigens ein irrtum zu glauben, ein kleiner hund bräuchte weniger auslauf als ein großer. die kleinen sind in der regel viel quirliger.

liebe grüße

Liebe Grüße
Jewa

Niemand ist unnütz, man kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

puppe Offline




Beiträge: 136

18.02.2007 12:24
#18 RE: Freizeitgestaltung mit dem Hund Zitat · antworten

Hallo jewa

Das ist schön das Du mich bestärkst. Ich finde auch das es nicht verkehrt sein kann seinen Hund mit ins Geschäft zu nehmen. Viele Hunde sind den ganzen oder halben Tag allein,das ist nicht gut,finde ich.
Wir haben uns entschieden im April oder spätestens im Mai einen Hund zu holen. Habe mir inzwischen auch schon viele Infos und Bücher über die richtige Hundehaltung gekauft. Und ich freue mich schon sehr darauf.

liebe Grüße
puppe

Hexchen ( Gast )
Beiträge:

13.10.2007 16:56
#19 RE: Freizeitgestaltung mit dem Hund Zitat · antworten

Ja ich finde auch das es nicht falsch ist einen Hund ins Geschäft mit zu nehmen, leider sind sehr viele Hund den ganzen Tag alleine !!
Ich habe ja auch einen Hund und der ist immer bei mir und wenn ich ihn mal nicht mitnehmen kann ist einer von den Kindern da .

Seiten 1 | 2
Dresden »»
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen