Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 982 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
Admin Offline

Administrator


Beiträge: 3.578

12.11.2006 12:41
Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten
In Dresden hat Stephanie´s Peiniger Mario M. erneut für Aufregung gesorgt.
Nachdem er erst seinen beiden Bewachern entwischte und auf das Dach des Gefängnisses kletterte und dort mehrere Stunden ausharrte. Jetzt wurde er erneut auffällig. Es musste ein Notarzt gerufen werden, und es wurde eine Hyperventilation (beschleunigte Atmung) festgestellt, die M. vermutlich selbst herbeigeführt hatte.
Das sind alles Gründe um die Verhandlung verschieben zu müssen.

Wie und Warum konnte soetwas passieren?

Werden in unserem Land sexuelle Straftaten gegen Kinder zu gering verurteilt?

Beiträge zu diesem Thema, die weit unter der Gürtellinie liegen werden von mir gelöscht oder editiert!!!

terry Offline



Beiträge: 53

12.11.2006 17:29
#2 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Wir haben dies auch im Fernsehen verfolgt,begreifen kann man dies nicht.
Dieser Vergewaltiger konnte da oben auf dem Dach seine Schau abziehen und
die Polizei verhandelte Stundenlang.Alle Fernsehsender nahmen dies auf
wir dachten dabei nur an das Mädchen sowie an Ihre Familie.
Es kann einen Wahnsinnig machen,das er noch eine Decke und Tee bekam und es
wurde am nächsten Tag nicht verhandelt- - was sind das für Gesetze.
Dieser Vergewaltiger hat keine Rücksicht auf das junge Mädel genommen
und nun nimmt die Justiz auf ihn Rücksicht?
Ich wäre dafür,das mal Mütter über diesen Mann Gericht halten dürften.
Tschüß Terry

susi Offline




Beiträge: 61

14.11.2006 18:22
#3 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Leider habe ich bei diesem Fall den Eindruck,das man sich in der Öffentlichkeit viel mehr Gedanken um den Täter macht,als um das Opfer!
Wie muss sich denn das Mädchen jetzt wohl fühlen,wenn sie die Bilder oder Nachrichten sieht?
Sie muss sich doch erst recht Fragen wie das alles passieren konnte und warum man so viel Rücksicht auf diesen Menschen nimmt!

terry Offline



Beiträge: 53

15.11.2006 08:58
#4 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Ja wie sich so ein Kind fühlt und was es Jahrelang- - - ich würde sagen ein Lebenslang leidet,kann man nicht ermessen da reicht die Vorstellung nicht aus.
Ich kann es,denn meine Enkeltochter Nadine passierte die in der Schule, als sie mit dem Chor vom
Gyn. auftraten.Sie war damals noch nicht einmal 12 Jahre heute ist sie 18 J.Nicht nur Nadine hat damit zu tun auch die Eltern und wir als Großeltern.Ach ja die Täter Jungs aus der Hauptschule waren unberechtigt auf dem Gelände sie waren 16 J.alt.
Die Verhandlung war erst nach Jahren gewesen die Strafen- - fragt nicht danach.
Tschüß Terry

susi Offline




Beiträge: 61

15.11.2006 10:20
#5 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Ja,leider habe auch ich das Gefühl das solche Täter viel zu harmlos verurteilt werden. Oft bekommen sie eine Terabie wo es danach heißt sie wären geheilt! Dann kommen sie wieder auf freien Fuss...und dann...?
Kein Mensch kennt die schwarzen Ziffern solcher Straftaten!

Diotima ( Gast )
Beiträge:

29.12.2006 06:06
#6 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten
Ich kann mich da nur anschließen, in meiner Krebsgruppe habe ich eine Frau mit dem 3. rückfall myeloischer Leukämie. Sie wurde als Kind vom Vater und später vom Bruder vergewaltigt und mißhandelt. Der Bruder hat später noch Frau und Tochter angestiftet sich an der eignen Schwester zu vergehen. Sie hat das alles bis heute trotz Terapie nicht verarbeiten können.
Das was ich am schlimmsten finde ist, das besagter Bruder das Knochenmark spendet, da sie erneut einen Rückfall erlitten hat. Meiner Meinung nach, kann dies nichthelfen, solange sie die Ereignisse so belasten.
Sie hat aber einen sehr verständnisvollen Ehemann, nur seine Familie kommt nicht mit den Folgen ihrer Kindheit klar, die sich ja immer wieder zeigen!
Aber solange eine Steuerhinterziehung schwerer geahndet wird, als das Vergreifen an menschlichem Leben - kann es niemals eine wirklich gerechte Aburteilung geben und keine wiedergutmachung für die Opfer. Leider!!!!!!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bert Brecht:"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon

gaby Offline



Beiträge: 249

03.01.2007 16:59
#7 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

ich finde es erschreckend das es immer mehr werden ich habe eine tochter mit12 oft hab ich angst wenn sie später kommt ich weiss nicht was in den köpfen dieser männer vor geht

manu Offline




Beiträge: 606

03.01.2007 19:14
#8 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Solche Männer sind ganz einfach Krank! Und diese Krankheit kann glaube ich auch nicht wirklich geheilt werden. Also müssen Kinder vor solchen Menschen einfach geschützt werden und das geht nur wenn sie eingesperrt bleiben.

terry Offline



Beiträge: 53

04.01.2007 09:09
#9 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Da gebe ich Euch ja recht nur da gibt es so komische Gesetze,da hat ja der Täter mehr Rechte
als das Opfer.Die Anwälte tun da noch ihr Teil dazu- - wie der Täter stand unter Alkohol
oder er hatte Frust u.s.w.
Ich denke auch sie müssten für immer weg.Sollen sich doch vorher Gedanken machen,was sie den
Kindern an tun.
Tschüß Terry

gaby Offline



Beiträge: 249

04.01.2007 17:17
#10 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

ichdenkedie denkennicht an die opfer nur an ihren trieb und die sind auch zu schnell wieder draussen dareden diesich raus siehätten eine schlechte kindheit gehabt und so weiter auch die anwälte die helfen denen noch um schneller wieder raus zu kommen und meist passiert wieder was ich frage michwie soll man kinder noch schützen da muss der staat was tun

Diotima ( Gast )
Beiträge:

06.01.2007 04:57
#11 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten
ich sage immer: anpflocken, Mauer drumziehen, und mit Zement umgießen, oben ein Loch rein, um die Bösewichter nicht verhungern zu lassen. Leider ist der Maßregelvollzug in dem solche Leute oft landen der reine Glazéhandschuh und und eine Ohrfeige für die Opfer
EDIT: dies ist meine ganz PERSÖNLICHE Meinung, ich erwarte von NIEMANDEM mir beizupflichten, auch rufe ich nicht dazu auf, dies zu tun. Wenn ich hier Einzelheiten bezüglich der erwähnten Glazéhandschuhe jedoch verschweige, so habe ich meine Gründe dafür, man sollte aber daraus nicht schließen, dass mir deswegen die Kenntnisse fehlen würden. Dafür habe ich sehr logische Gründe.
Z.B.: Ich bin gegen Selbstjustiz, wie ich generell gegen Gewalt und Willkür bin. Ich habe sie oft genug am eigenen Leibe erfahren müssen, und auch wie andre Opfer erlebt, wie weit das Recht auf meiner Seite stand und mir meistens (nicht) geholfen wurde. Da kann tausendmal jemand mit einem Gesetzbuch kommen, und mit Abstrafung trösten- es ist oft genug, einfach nicht angemessen. Beispiele?Ok mal nicht um Sexualverbrechen Alltag an einer Schule irgendwo in Deutschland, wird ein Junge wegen seines "Wasserkopfes" die Treppe hinabgestoßen und verprügelt am laufenden Band, die Täter, minderjährig, wurden ermittelt- sie bekamen eine Abmahnung, das Opfer ist querschnittgelähmt. Das ist nicht aus den Fingern gesogen! Solange die Opfer leider auf der Strecke bleiben, bleibt mir nur gedanklich darauf zu reagieren.
Ich verlange nicht diesen Gedanken gut zu heißen.
Genauso aber wie ich andre Meinungen, als gegeben toleriere, als die Sichtweise eines Anderen nach seinen Erfahrungen, so sollte man doch bitte meine Worte auch nicht von den Füßen auf den Kopf stellen und was hineininterpretieren, was gar nicht da steht. Es ist einfach armselig, und erinnert mich sehr an früher, wo auf Grund eines Satzes, ganze Familien verurteilt wurden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bert Brecht:"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon

helene Offline



Beiträge: 382

06.01.2007 11:31
#12 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

In Antwort auf:
ich sage immer: anpflocken, Mauer drumziehen, und mit Zement umgießen, oben ein Loch rein, um die Bösewichter nicht verhungern zu lassen. Leider ist der Maßregelvollzug in dem solche leute oft landen der reine Glazéhandschuh und und eine Ohrfeige für die Opfer


Diotima,kennst Du Dich aus im deutschen Strafvollzug?Und gibt es in NRW andere Vollzugsregeln,als in den übrigen Bundesländern?Muß wohl so sein,ansonsten kämst Du ja nicht zu der Behauptung,daß Straftäter in deutschen Gefängnissen mit Glacehanschuhen angefaßt würden.
Unser Strafrecht ist ausreichend,im jüngsten Fall in Dresden gab es sogar die Höchststrafe.Das sollte doch genügen,da bedarf es nicht mehr der Forderung nach martialischen Bestrafungen.Ich habe mich bisher aus diesem Thema heraus gehalten,da ich in den letzten Wochen im Internet genug Scheußlichkeiten und "Vorschläge" zur "Verbesserung" des Strafvollzugs(Pranger,Aufknüpfen,Kastrieren,im Loch verschimmeln lassen etc.)gelesen und in der Öffentlichkeit gehört habe.Ich hatte zunächst Ähnliches auch hier befürchtet und war erleichtert und angenehm überrascht,daß die Frauen hier sich bisher nicht diesem Gerede anschließen.Der Täter in Dresden hat eine sehr hohe Strafe erhalten und wird auch nach deren Verbüßung nicht in Freiheit sein.Wieso ist das eine Ohrfeige für das Opfer?

Der Erkenntnis Fackel entzündet sich stets an dem Licht der errungenen Wahrheit.

(Lukrez,römischer Dichter 96 - 55 v. Chr.)

helene Offline



Beiträge: 382

06.01.2007 11:39
#13 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

In Antwort auf:
nur da gibt es so komische Gesetze,da hat ja der Täter mehr Rechte
als das Opfer.- Die Anwälte tun da noch ihr Teil dazu


Liebe Terry,ich wüsste gern,wie Du auf diesen Gedanken kommst.Deine Theorie würde ja bedeuten,daß deutsche Gerichte ohne Anwendung des Strafgesetzbuches urteilen würden.Und was die Anwälte betrifft:Nach unserem Recht hat jeder Straftäter,der ein Verbrechen begangen hat,das Recht auf einen Anwalt.Dieser wiederum ist verpflichtet , seinen Mandanten so gut wie möglich zu verteidigen.Wir sollten froh sein,daß wir in Deutschland humane Gesetze haben,die jüngste Vergangenheit Deutschlands hat jawohl gezeigt,was Willkür und Feme-Urteile anrichten.In der Nazi-Zeit sind Menschen nicht nur im KZ umgekommen,sondern auch durch rechtsbeugerische Urteile.

Der Erkenntnis Fackel entzündet sich stets an dem Licht der errungenen Wahrheit.

(Lukrez,römischer Dichter 96 - 55 v. Chr.)

terry Offline



Beiträge: 53

06.01.2007 15:36
#14 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

Man muss dies Jahrelang erleben glaube mir Helen und Du würdest auch anders denken.
Das Leid was die Opfer durch machen bitte dies ein Lebenlang ist nicht
einfach so ab zu tun.
Strafe hin und her - - war es nicht so gewesen,das sie nach einem begutachten wieder raus
kamen,als nicht Gefährlich?Was passierte dann? Das nächste Opfer war dran.
Man könnte da wirklich hin und her diskutieren ein jeder hat da eine andere Meinung und so
soll es ja auch sein.Ich respektiere Deine Meinung auch- - nur wie würdest Du denken,wenn
es Deinen Kind oder Enkel passiert - - Du siehst wie es sich die Arme aufschneidet,Nachts
Alpträume hat und schreit?
Mitleid brauchen wir nicht.
Tschüß Terry
Ach ja wie es im Gefängnis ist,weis ich nicht aber sie Leben ohne diese Alpträume und diesem Leid.Nicht das Opfer ist der Täter.
Hiermit beende ich diese Auskunft ich beteilige mich daran nicht mehr.

helene Offline



Beiträge: 382

06.01.2007 15:51
#15 RE: Sexuelle Straftaten an Kindern Zitat · antworten

In Antwort auf:
Man muss dies Jahrelang erleben glaube mir Helen und Du würdest auch anders denken.
Das Leid was die Opfer durch machen bitte dies ein Lebenlang ist nicht
einfach so ab zu tun.


terry,niemand tut hier irgend etwas einfach so ab.Wir kennen uns nicht,deshalb kannst Du nicht wissen,was ich mittelbar oder unmittelbar erlebt habe.Es hat aber jeder selbst in der Hand,wie er mit Leid umgeht.Ich weiß,wovon ich rede.
Wenn Rechtsprechung durch die Opfer oder deren Angehörige statt fände, hätten wir Pranger,Folterkeller,Galgen und Schlimmeres.Deshalb liegt es in der Verantwortung des Gerichts,unabhängig und objektiv,nach geltendem Recht,zu urteilen.Wenn du schreibst,wir hätten "komische Gesetze",die dem Täter mehr Rechte als den Opfern einräumen,so ist das schlichtweg falsch.Ich kenne unsere Gesetze sehr gut und widerspreche Dir da ausdrücklich.Und niemand hat behauptet,daß das Opfer der Täter ist.Das ist ein Totschlag-Argument,welches ich langsam nicht mehr hören kann.

Der Erkenntnis Fackel entzündet sich stets an dem Licht der errungenen Wahrheit.

(Lukrez,römischer Dichter 96 - 55 v. Chr.)

Seiten 1 | 2
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen