Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 14.780 mal aufgerufen
 Kosmetiktricks
Seiten 1 | 2 | 3
klivia Offline



Beiträge: 135

31.03.2006 16:43
Tipps für schöne Haare Zitat · antworten
Hallo Mädels :-),

Es wäre toll, wenn alle ihre persönlichen Kosmetiktricks hier einschreiben.

Gegen meine Schuppen habe ich folgendes getan, und es hilft auch!!!!

2 El ausgepressten Zitronensaft in 1 Liter lauwarmes Wasser geben und die Haare damit nass machen und ca 5 Minuten einziehen lassen.
1 Becher Joghurt (ohne Früchte :-D) auf das Haar verteilen, gut einmassieren und 1 Stunde einziehen lassen.
Danach das Haaar wie gewohnt mit Shampoo waschen.

Das Haar wird weich und glatt, die Schuppen sind verschwunden.
Die Joghurt-Kur kann man natürlich auch ohne Schuppen machen.
Das Milcheiweiss tut den Haaren gut.

gruss klivia


man sieht nur mit dem Herzen gut...

sonne Offline



Beiträge: 52

31.03.2006 17:26
#2 RE: Klivia Zitat · antworten

Hallo Klivia

Ja,das finde ich auch das hier ruhig jeder so seine kleinen und vielleicht auch geheimen Kosmetiktricks hier reinschreiben könnte. Da kann man dann noch so einiges lernen!

Schuppen habe ich zum Glück keine...aber mein Mann er benutzt immer dieses "Head&Shoulders" Haarwäsche,und das Zeug ist eigentlich auch ganz gut! Und die Schuppen sind verschwunden. Für solche Experimente ist er nicht zu haben. Aber wir Frauen sind da eben anders....wir experimentieren schon ganz gerne herum.

Ich habe leider ziemlich trockenes Haar, vor allem im Sommer, da habe ich auch schon so einiges ausprobiert, aber wirklich geholfen hat noch nichts . Vielleicht gibt es da ja auch irgendein Hausmittelchen?
Meist nehme ich ja einfach nur ein wenig Öl,aber wirklich wohl fühle ich mich damit nicht!

liebe grüße sonne

klivia Offline



Beiträge: 135

01.04.2006 07:38
#3 Haarprobleme Zitat · antworten
Hallo Sonne,
hast Du es schon mal mit Biothin (Vitamin H) probiert?

Gibt es in Apotheken, aber mittlerweile auch in den Supermärkten.

Da kann man eine 2 Monatige Kur machen und es ist auch gut für die Fingernägel.
Da stand noch viel mehr auf dem Beipackzettel, aber das habe ich vergessen. Für Haare und Fingernägel habe ich es schon probiert.

gruss klivia


man sieht nur mit dem Herzen gut...

Jackie Offline




Beiträge: 779

01.04.2006 15:31
#4 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo klivia.

ich habe ziemlich viele Haare,lange Naturlocken. Und leider sind die auch immer recht trocken und im Moment habe ich auch einen ziemlichen Haarausfall ....Was zwar bei meiner Masse an Haaren nicht so ins Gewicht fällt....Aber es ist sehr ärgerlich,wenn man in der Wohnung immer mal wieder ein langes Haar von mir rumliegen sieht vorallem im Bad!

Meinst Du,ich sollte diese Biothin mal probieren...? Ich bin immer ein wenig skebtisch,wen es um Pillchen u.ä. geht.

liebe Wochenendgrüße von jackie

klivia Offline



Beiträge: 135

01.04.2006 18:45
#5 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo Jacki,

Ich habe die Biothin-Kur eigentlich wegen Haarausfallgemacht. Die festen Fingernägel waren nur ein Nebeneffekt.

Biothin und Vitamin H sind wohl das gleiche.

Lies mal bei http://www.Wikipedia.de nach.

Sollte der Haarausfallnach 4 Wochen nicht weg sein, dann würde ich schon mal zum Arzt gehen.
Wenn Du die Pille nimmst, dann zum Frauenarzt. Haarausfall tritt auch auf, wenn man zu lange die Pille nimmt. Dann soll man die Sorte wechseln, aber das sagt der Frauenarzt.

gruss klivia


man sieht nur mit dem Herzen gut...

manu Offline




Beiträge: 606

01.04.2006 19:35
#6 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Grüß Dich Jackie !

Das Problem mit den trockenen Haaren hatte ich früher auch mal. Aber vor ein paar Jahren habe ich mal eine Frisösin im Urlaub kennengelernt,und sie hat mir ein paar ganz gute Tipps gegeben.
Du darfst nie Schaumfestiger oder Haarspray benutzen. Lieber Stylingcreme oder Kokosöl (gibt es in fast jeder Drogerie oder auch im Afro Laden).
Die Haare sollten auch nicht zu oft gewaschen werden,da Shampoo die Haare auch noch austrocknen. Lieber einfach mal nur eine Haarkur für trockenes Haar in die Haare kneten und diese dann nur gründlich ausspülen.
Zum Haare waschen immer Shampoos und Spülungen für trockene Haare verwenden. Beim Frisör oder auch in verschiedenen Onlineshops gibt es ganz gute (allerdings auch ein wenig teure) Produkte. Aber die sind ihr Geld auch wirklich wert!
Im Sommer,wenn die Sonne sehr heiß ist, lieber mal was auf den Kopf stülpen und die Haare vor den Sonnenstrahlen schützen. Das lohnt sich dann schon.

Seit ich all diese Dinge beachte und anwende,habe ich keine so extrem trockenen Haare mehr. 100% los wird man es aber scheinbar nie.

Sei noch lieb gegrüßt
manu

Jackie Offline




Beiträge: 779

03.04.2006 16:24
#7 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo klivia,

dann werde ich es auch mal mit Biothin versuchen, damit ich meinen Haarausfall in den griff bekomme. Obwohl es so schlimm nicht ist, ein wenig Ausfall ist ja normal.
Die Pille habe ich noch nie genommen, also kann das nicht der Grund sein.
Ich habe auch festgestellt, das ich immer zum Frühjahreswechsel Probleme mit meinen Haaren habe. Aber vielleicht hilft bei mir ja auch Biothin.

wünsche dir eine schöne Woche
Jackie

Jackie Offline




Beiträge: 779

03.04.2006 16:30
#8 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo manu,

danke für Deine vielen Ratschläge
Da habe ich ja so einiges Falsch gemacht Ich habe bisher immer Schaumfestiger nach dem waschen genommen...sollte ich jetzt mal lassen!
Habe mir auch immer (eigentlich jeden Tag) die Haare gewaschen, benutze zwar auch sehr viel Kuren, werde aber mal mit Shampoo sparen.

Außerdem werde ich jetzt gleich mal los machen und mir Kokosöl besorgen Das mit den etwas teueren Shampoos laß ich erst mal
Werde dann mal berichten, ob das alles was gebracht hat.

Liebe Grüße Jackie

susi Offline




Beiträge: 61

11.04.2006 17:29
#9 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Aber falls Du kaputte Haarspitzen haben solltest würde ich Dir raten diese abzuschneiden,bzw. solltest Du da zum Frisör gehen. Denn die kaputten Enden werden immer größer und wandern in die Haarlänge. Da hilft keine Pflege mehr was.

Diotima ( Gast )
Beiträge:

20.07.2006 22:28
#10 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

hallo Ihr Lieben! Probleme mit dem Haar, spröde Spitzen aber besonders Haarausfall - läßt immer daran denken, das die Schilddrüse überprüft werden sollte, sowohl überfunktion, wie auch unterfunktion können drastisch auf das Haarbild einwirken. auch diätetische Mßnahmen wirken sich im Haar aus.
wichtig ist, so verrückt es klingt, das Haar nicht zu viel und nicht zu heißem oder zu kaltem Wasser auszusetzen. Günstig ist eine Pflege nach dem Waschen die nicht ausgespült werden muß. Man kann die spitzen auch mit Klettwurzelöl leicht massieren, abschneiden ist sinnvoll wenn der Bruch schon sehr weit in den "nittleren" Bereich reicht.
Bei sehr starkem Haarausfall geht bitte zum Hautarzt, der kann feststellen ob eine Hormonstörung vorliegt und kann mit entsprechenden Medikamenten helfen, Homöopatisch geht auch einiges, aber dazu später mehr wenn ihr wollt

Jackie Offline




Beiträge: 779

21.07.2006 10:00
#11 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo Diotima,
da das mit meinem Haarausfall nicht wirklich besser wird, war ich vor einigen Wochen schon mal beim Arzt...der konnte nichts entdecken Also ich bin gesund!
Vielleicht liegt es auch daran, das ich es einfach als sehr viel empfinde
Meine Frisöse gibt mir immer Tipps was ich dagegen machen kann, aber ein Haarausfall in masen ist normal, sagt sie.
Jetzt bei diesen heißen Sommertemperaturen sind meine Haare ständig trocken und ich habe das Gefühl, sie dreimal am Tag waschen zu wollen Was ich natürlich nicht tue!
Ich finde auch, das sich meine Haare meiner jeweiligen Tageslaune anpassen. Wenn es mir mal nicht so gut geht, sieht man das meinen Haaren immer gleich an. Da kann ich machen was ich will...

Jackie

Diotima ( Gast )
Beiträge:

21.07.2006 10:29
#12 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo Jackie,
Arzt ist nicht gleich Arzt. Warst du beim Hautarzt? Normal ist ein Ausfall von 50 - 100Haaren täglich. Mir geht es ähnlich, möchte sie auch mehrmals waschen, dünnes sprödes Haar ist oft sehr empfindlich.Sicher ist es gut, wenn dich deine Frisöse berät, laß dich nicht einfach so abspeisen und bitte deinen Arzt um Überweisung zum Hautarzt.
Was ich noch empfehlen kann, ist, keine Plastikkämme oder Bürsten zu benutzen, Ideal sind welche aus Horn oder aus Holz. Verfitzungen lieber ausschneiden.
Wenn der Ausfall sehr schlimm ist, hilft es auch, mal eine Zeit auf Dauerwellen und färben zu verzichten, Ich bin dazu übergegangen mein Haarnicht mehr zu fönen, und ich stecke es hoch, toi Toi, seither ist der Ausfall geringer und siebrechen auch noch nicht wie es sonst der Fall war.
Jackie, darf ich mal fragen wie alt du bist???

Jackie Offline




Beiträge: 779

21.07.2006 10:45
#13 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Hallo...
ich hab das vorhin vielleicht nicht genug erläutert mit dem Arzt. Ich war natürlich erst bei meinem normalen Hausarzt, der hat mich dann zum Hautarzt geschickt und dieser konnte auch nichts annormales finden.
Da ich sehr viele und lange Naturlocken habe, käme ich meine Haare nur im nassen Zustand. Wenn ich das machen würde wen sie trocken sind, würde ich aussehen wie ein Besen Nach dem kämmen habe ich dann jede Menge Haare im Kamm
Leider habe ich wirklich nur einen Plastikkamm mit breiten Zinken...dachte das wäre okay. Dann ollte ich mir mal lieber einen anderen besorgen.
Ich föne mir meine Hare auch nur dann, wenn ich es eilig habe und aus dem Haus muß.
Jetzt im Sommer sind meine Haare trotz aller möglichen Pflegeprodukte schnell sehr trocken und genau dann habe ich einen verstärkten Haarausfall. Das mit dem hochstecken oder zusammenbinden versuche ich immer zu vermeiden, da die Haare dann schneller brechen sollen.

Ich bin 37 Jahre....

Diotima ( Gast )
Beiträge:

21.07.2006 10:59
#14 RE: Haarprobleme Zitat · antworten
Huhu Jackie,
also eigentlich ist es plausibel das sie dann schneller brechen, wenn die spitzen auf Widerstand stoßen und durch "Hin- und her"- Bewegung Reibung ausgesetzt sind. Individuelle Faktoren spielen auch eine große Rolle. Ich habe mein ganzes Leben Probleme mit Haarbruch gehabt, Ausfall verzeichnete ich immer dann wenn mit meinem Körper aus Krankheitsgründen auch die Hormonlage besonders schief war, z.T. waren auch Krankheiten die Ursache (Schilddrüse testen lassen, aber auch Nebennierenfunktionevtl)Solange du aber keine kahlen Stellen am Kopf hast, oder aber die Scheitel etwa Fingerbreite aufweisen, mußt du dir wohl keine Sorgen machen. wichtig ist, das Haar nicht zu straff zusammenzubinden oder hochzustecken, auch die Friseuse sollte behutsam mit dem Haar umgehen. Ich verwende für die Haarpflege nach dem waschen "Elvital Instant Schaum Balsam für trockenes oder strapaziertes Haar" man benötigt nur eine sehr kleine Menge Schaum, der das Haar glättet und kämmbar macht. Es fettet nicht und verklebt auch nicht das Haar, wenn man wie in diesen Tagen heftig schwitzt. Das Kämmen fällt wesentlich leichter.
Leider besitze ich keine Locken, und das Haar wächst auch nicht so wie ich es gerne hätte,
nehme ich es zusammen, habe ich das Problem das die meisten Haarspangen wieder abfallen.
Jackie, ich würde mich freun, wenn dir ein paar meiner Erfahrungen weiterhelfen könnten.

Lieben Gruß
Angie

Jackie Offline




Beiträge: 779

21.07.2006 11:07
#15 RE: Haarprobleme Zitat · antworten

Nein, kahle stellen habe ich zum Glück noch keine! Ich denke mal, das meine Haare besonders viel Pflege brauchen. Nur ist das manchmal in der eile nicht immer möglich
Ich teste immer mal neue Sachen aus und werde auch auf dein Produkt zurückkommen.

Vielen Dank!
und ich wünsche dir noch einen schönen Tag
(wird ja heute wieder besonders heiß)

Jackie

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen