Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Exclusiv Werbepartner vom Frauenforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.328 mal aufgerufen
 Kindererziehung
Seiten 1 | 2
Angi67 Offline




Beiträge: 1.433

04.01.2008 14:53
"erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Hallo, ich möchte gerne mal Eure Meinung hören

Meine Tochter ist knapp 20 Jahre, wohnt in unsrem Haus in ihrer eigenen Wohnung, zahlt Miete (nur nicht so viel), geht regelmäßig ihrer Arbeit nach. Soweit ist alles in Ordnung!!!

Ich wasch ihr die Wäsche, alles voller Katzenhaare, von ihrem Kater. Mein Hund haart sich auch sehr, aber die Haare sind länger und bleiben nicht so an den Klamotten hängen. Jedenfalls sind alle meine dunklen Sachen voller Katzenhaare

Im April (zum Geb.) will ich ihr, mit viel Eigennutz natürlich, eine Waschmaschine schenken.
Ihr glaubt es nicht: Sie will nicht

Sie wird müssen!
Oder?

Das ist natürlich nicht alles, ich mach ihr noch sehr viel und helf wo ich kann. Finde ich normal so. Aber manchmal nervt es auch

Was macht Ihr alles noch für Eure "erwachsenen" Kinder?
Angi

L.G. Angi
"Carpe Diem!"

claudia44 Offline



Beiträge: 209

04.01.2008 15:26
#2 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

meine tochter wird in mai 20j.also ich weis was du mitmachst .du solltest ihr auf jedenfall die waschmaschine schenken.das sie es nicht möchte kann ich mir gut vorstellen.es ist für sie ein facher wenn du die wäsche wäscht. aber sie mus auch lernen,denn siehat eine eigene wohnung.meine tochter arbeitet auch,wohnt zuhause sie mus mir helfen.dagibt auch meinungsverschiedenheiten .claudia

Angi67 Offline




Beiträge: 1.433

04.01.2008 15:33
#3 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

ich denke das auch

Also ich bin ja schon froh, daß sie ihre eigene Wohnung hat. Damals, mit dem Tag ihres 18.Geb., hat sie gemeint, sie könnte machen was sie will. War eine blöde Zeit!
Wir hatten nur noch Zoff! Es war schrecklich
Vor allem ist auch noch alles eingetroffen, was ich ihr vorausgesagt hatte.
Mir wäre es ja lieber gewesen, wenn ich nicht Recht gehabt hätte, aber meistens hatte ich Recht. Das war noch mehr Streitpunkt

Seit sie ihre eigene Wohnung hat geht es besser. So hin und wieder reißt sie nochmal einen Klops, aber langsam wird sie vernünftiger.

Wenn ich das Biest nur nicht so lieb hätte

Angi

L.G. Angi
"Carpe Diem!"

claudia44 Offline



Beiträge: 209

04.01.2008 15:44
#4 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

das stimmt man die kinder sehr sehr lieb.leider werden sie erst verstehen wenn sie älter werden. ich glaube wir waren auch nicht anders. claudia

Angi67 Offline




Beiträge: 1.433

04.01.2008 15:50
#5 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Ja, ich hab auch viel Mist gebaut.
Jedoch hab ich meine Eltern anders geachtet.
Das fängt meist beim täglich gebrauchten Wortschatz an. Da bin ich manchmal sprachlos wie sie mit mir redet, hollala.
Und ich bin sicher nicht spießig oder sowas!
Liegt das an der Zeit, ist das heut normal?

Andererseits kann ich mich gar nicht beschweren
Wenn ich so die anderen Jugendlichen seh
Da kann ich ganz zufrieden sein

Angi

L.G. Angi
"Carpe Diem!"

claudia44 Offline



Beiträge: 209

04.01.2008 15:58
#6 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

was den wortschatz meiner tochter betrifft bin auch manchmal sprachlos .ich glaube das ist normal.aber wenn die kinder kein grossen mist bauen kann man zufrieden sein. claudia

Stübbel ( Gast )
Beiträge:

04.01.2008 16:22
#7 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Meine sind noch zu jung, un hier mitreden zu können, aber ich hatte in dem Haus meiner Eltern auch eine Etage für mich allein. Ich bin erst mir 29 Jahren ausgezogen.

Hotel Mama war schon Klasse.
Für mich war Damals vieles selbsverständlich. Meine Mutter hat für mich die gesamte Wäsche gemacht.
Heute wo ich selber einen 4 Personenhaushalt habe, und die Maschiene manchmal 2 - 3 Mal am Tag läuft, weiß ich erst zu schätzen, was meine Muter für mich getan hat.

Ich würde Ihr auch eine Kaufen, auf jeden Fall. Meine Muter hat es nur gut gemeint, ich wurde dadurch aber auch ein wenig zur Nichtselbständikeiterzogen.

Liebe Grüsse Stübbel

gaby2112 ( Gast )
Beiträge:

04.01.2008 18:10
#8 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

also da muss ich stübbel recht geben HOTEL MAMA kann dazu führen das deine tochter es als selbstverständich an sieht
hab es bei meinem sohn festgestellt ...hab ihm auch alles abgenommen...macht man ja auch irgendwie gern als mutter aber dadurch lernen sie die selbständigkeit und verantwortung leider nicht...erst als er eine freundin mit ins haus gebracht hat ist er wach geworden ich aber auch..denn die hat uns erstmal erklärt das sohnemann ein muttersöhnchen ist...das hat gesessen...und was soll ich euch sagen jetzt wo er eine eigene wohnung (30km )von mir entfernt mit seiner jetzigen freundin wohnt schmeisst er den haushalt mit begeisterung kochen ist seine lieblngsbschäftigung aber auch alles andere klappt wie am schnürchen

ja und da ist noch meine tochter die 15 jahre alt ist ..auch von mama verwöhnt
aber auch sie schafft alles wunderbar mittlerweile denn als ich mich von meinem mann getrennt hab ist sie bei ihm im haus gebliebenleider ... aber da wir nur einige meterchen voneinder wohnen kann ich immer mal nachdem rechten schaun und dank telefon handy und pc kein problem ihr bei den täglichen alltagsschwierigkeiten tips zugeben denn aller anfang ist schwer ..am anfang hatte ich bedenken aber nun muss sagen bin STOLZ auf meine kiddis

manu Offline




Beiträge: 606

04.01.2008 19:21
#9 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Ich bin mit 19 zu Hause ausgezogen und war eigentlich schon immer sehr selbstständig. Meine Eltern haben mir nie den Arsch hinterhergetragen! Und darüber bin ich auch sehr froh!
Ich wußte schon als Kind mit Putzmitteln und Putzgeräten umzugehen. Und auch wie die Waschmaschine funktioniert wußte ich früh genug. Also,ich mußte zu Hause nicht alles machen,aber ich hatte meine Aufgaben da meine Eltern beide Voll Berufstätig waren.

Ich finde es nicht gut wenn den Kindern alles hinterhergetragen wird. Mit 20 ist man alt genug um für sich selber zu sorgen.

gaby2112 ( Gast )
Beiträge:

04.01.2008 20:30
#10 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

um die sprache unsrer kiddis zu verstehen brauch wirklich ein bisschen fantasie es gibt ein "lexikon der jugendsprache " glaub das schaff ich mir bald an oder wie eben entdeckt im internet es gibt da ne seite wen es interessiert gebt mal ein bei googel zb.bei googel sprache der jugend..
da wir viel draussen sind ...wenn es nicht so kalt ist wie jetzt
hört man oft wie die jugend sich untereinander unterhält....manchmal echt krass he.. voll der hammer

sony1307 Offline




Beiträge: 181

04.01.2008 21:37
#11 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Ich bin mit 17 zu meinem jetzigen Mann gezogen und ehrlich gesagt hab ich die este Zeit schon vermisst was Mama immer für mich getan hat. Gerade waschen, bügeln, einräumen und und und. Auch wenn meine kleine erst 6 Jahre ist, so bin ich trotzdem der Meinung das Du Ihr unbedingt eine Waschmaschine kaufen solltest. Besser Sie lernt es jetzt wenn Sie noch alleine ist wie erst dann wenn Sie Mann und Kind hat.
Also ein ganz klares JA, KAUFEN

man muss die Welt nicht verstehen, sondern nur in Ihr zurecht kommen!!!

Eva Offline




Beiträge: 82

04.01.2008 21:54
#12 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Über erwachsene Kinder kann ich noch nichts sagen, da meine Tochter in diesem Jahr erst zur Schule kommt.

Aber ich würde sagen Deine Tochter braucht unbedingt eine eigene Waschmaschine! Und sie sollte Froh sein, sie nicht selber kaufen zu müssen.

Angi67 Offline




Beiträge: 1.433

04.01.2008 22:24
#13 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Danke Euch allen!!!

Das bestätigt meine Meinung und ich werde es so machen.

Mein kleines Biest wird sich damit abfinden müssen.

Liebe Grüße!
Angi

L.G. Angi
"Carpe Diem!"

Angi67 Offline




Beiträge: 1.433

19.03.2008 17:24
#14 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten
Also, morgen wird die Waschmaschine für`s "Kind" geliefert und am 05.April wird sie nun schon 20 Jahre.
Ich hatte für diesen Anlaß einiges an Euro`s für sie gespart, daß der 20.Geburtstag nochmal etwas Besonderes für sie wird. Mit 18 war sie noch so unvernünftig, da wollte ich ihr nicht so viel schenken. Obwohl sie da auch nicht zu kurz gekommen ist.

Jedenfalls hat es für ein neues Schlafzimmer, für die Waschmaschine und zum kompletten Abzahlen ihres Auto`s gereicht. 700,-€ sind noch übrig, die behalte ich für schlechte Zeiten, wenn das Auto mal kaputt ist oder evtl. auch für einen Urlaub.

Das mit dem Schlafzimmer und der Waschmaschine ließ sich nun leider nicht verheimlichen, aber vom Auto weiß sie noch nichts. Sie rechnet noch mit der Abzahlung der Raten für 3 Jahre.

Für mich und meinen Mann war das der beste Weg ihr eine Freude zu machen. Wir wollten ihr beide nicht so viel Geld in die Hand geben, da sie nicht sehr überlegt und zukunftsorientiert damit umgeht. So konnten wir sie etwas lenken und sie hat einen guten Start ins Leben.
Jetzt will sie mit ihrem Freund zusammen ziehen, da war das alles grad der richtige Zeitpunkt.

Ich freu mich sehr, ihr das ermöglichen zu können und bin total auf ihre Reaktion am 05.April gespannt.

L.G. Angi
"Carpe Diem!"

Stübbel ( Gast )
Beiträge:

19.03.2008 20:10
#15 RE: "erwachsene" Kinder Zitat · antworten

Na da wird sie aber Augen machen, sehr schöne Geste.

Wir haben schon seit der Geburt unserer beiden Kinder ein Sparbuch angelegt, jeden Monat kommt ein fester Betrag drauf und wenn sie 18 Jahre alt sind, dann bekommen sie es.

Liebe Grüße Stübbel

Seiten 1 | 2
kinder »»
 Sprung  




Weidenzaun kaufen  
Bogensport



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen